Sprachmittler/innen für die Arbeit mit nicht-deutschsprachigen Menschen (Informationen und Möglichkeiten)  


Sprachmittlungsdienst für Region Hannover (kargah e.V.)

  • Welche Sprachen? Welche Themen? Arabisch, Farsi (Persisch), Dari (Afghanisch), Kurdisch, alle Themen
  • Wer kann das Angebot nutzen? Kommunalverwaltungen, Institutionen, Vereine und Verbände
  • Welche Kosten entstehen? Keine Kosten (Gegenfinanzierung durch Region Hannover)
  • Was muss beachtet werden? Terminvereinbarung erforderlich (Vorlaufzeit derzeit 1-2 Wochen); für die ganze Region Hannover stehen nur 7 Sprachmittler/innen zur Verfügung, Bündelung von Vorort-Einsätzen, um Fahrzeiten zu minimieren.
  • keine Nutzung im Rahmen leistungsrechtlicher Abwicklungen (Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem SGB II/XII).
  • Keine Nutzung durch das Jobcenter. Grund: In der leistungsrechtlichen Sachbearbeitung sind bei gegebenen Voraussetzungen Dolmetschleistungen zu erbringen.
  • Wohin muss man sich wenden?

 

Katharina Kühnle

Stadt Lehrte Gleichstellung und Teilhabe

Rathausplatz 2

31275 Lehrte

Tel: 05132 / 83007-24


Dolmetsch-Service des Ethno-Medizinischen Zentrums Hannover

  • Welche Sprachen? Welche Themen? 50 Sprachen und Dialekte, Gesundheitswesen (Ärztinnen/Ärzte, Klinik, Therapie), Sozialwesen (Beratung, Schule, KiTa…)
  • Wer kann das Angebot nutzen? Alle Institutionen und Organisationen, die Unterstützung bei der Kommunikation in Gesundheitsbelangen oder Sozialbelangen benötigen, zum Beispiel: Kliniken, Arztpraxen, Sozialdienste, Beratungsstellen, Einrichtungen aus dem Asyl- und Flüchtlingsbereich oder Schulen und KiTas
  • Welche Kosten entstehen? Honorar: 24 € pro Stunde (8 € für jede weiteren angefangenen 20 Minuten), Fahrtkostenpauschale: etwa 25 €, schriftliche Übersetzungen: je nach Länge und Schwierigkeitsgrad
  • Kostenübernahme: "Lehrte hilft" hat die Möglichkeit, Dolmetscherkosten in psychosozialen Beratungssituationen durch die Kirchengemeinde St. Petri in Steinwedel übernehmen zu können. Bitte wenden Sie sich dafür per E-Mail an oder fragen Sie im Büro von "Lehrte hilft" unter 05132/3311 nach
  • Was muss beachtet werden? Anfragen nur telefonisch (Vorlaufzeit je nach Sprache 3-14 Tage)
  • bei Vereinbarung von Folgeterminen mit einer Sprachmittlerin / einem Sprachmittler muss Zentrale informiert werden
  • Der Pool umfasst 180 Sprachmittler/innen. Qualität ist in der Regel sehr gut. Die Sprachmittler/innen sind sehr gut geschult und auch für anspruchsvolle Gesprächssituationen gut geeignet.
  • Wohin muss man sich wenden?

 

Ethno-medizinisches Zentrum e.V.

GemeindeDolmetscherDienst

Tel: 0511/16841020

 

Mehrsprachige Beratungs-Sprechstunden von kargah e.V. (Hannover)

  • Welche Sprachen? Welche Themen? Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Serbisch, Arabisch, Persisch (Iran), Kurdisch, Türkisch, Urdu (Pakistan), Tigrinya (Eritrea), Vietnamesisch; asyl-, aufenthalts- und sozialrechtliche Beratung, Sozialberatung für alle Menschen mit Migrationsgeschichten, spezielle Kenntnisse in der Frauenarbeit (häusliche Gewalt, Zwangsheirat,…)
  • Wer kann das Angebot nutzen? Privatpersonen, die beraten werden möchten
  • Welche Kosten entstehen? keine Kosten (Gegenfinanzierung durch Stadt Hannover)
  • Was muss beachtet werden? telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich (Vorlaufzeit derzeit 2-3 Wochen)
  • kargah e.V. kann auch relativ seltene Sprachkenntnisse anbieten (z.B. Tigrinya/Eritrea oder Urdu/Pakistan). Daher insbesondere in diesen Fällen sehr zu empfehlen.
  • Wohin muss man sich wenden?

 

kargah e.V.

Beratungsstelle für Migrant/innen und Flüchtlinge

Zur Bettfedernfabrik 1

30451 Hannover

Tel: 0511 / 126078-15 (bitte nach Terminvergabe für mehrsprachige Beratung fragen)


Ehrenamtliche mit Sprachkenntnissen („Lehrte hilft – Flüchtlingshilfe in Lehrte“)

  • Welche Sprachen? Welche Themen? v.a. Arabisch und Kurdisch, manchmal auch andere Sprachen, vorrangig zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten
  • Wer kann das Angebot nutzen? jede/r
  • Welche Kosten entstehen? keine Kosten
  • Was muss beachtet werden? Die Ehrenamtlichen engagieren sich nicht vorrangig als Sprachmittler/innen. Sie sind nicht dafür geschult, die Einsätze werden nicht koordiniert, sie gehören nicht einer Sprachmittler/innen-AG an. Vermittlung nur im Einzelfall, wenn keine andere Lösung gefunden werden kann. Nur für niedrigschwellige Einsätze geeignet. Nicht für Mehrfach-Einsätze geeignet.
  • Wohin muss man sich wenden?

 

Büro von Lehrte hilft

Telefon 05132/3311

E-Mail: 


Sprachhelfer/innen vom Mehrgenerationenhaus Burgdorf e.V.

  • Welche Sprachen? Welche Themen? Arabisch, Dari/Afghanistan, Tigrinya/Eritrea, Türkisch;  Arabisch + Dari: nur Gruppengespräche; Tigrinya + Türkisch: Gruppengespräche + individuelle Beratung; Themen: Jobcenter, Briefe, Verträge, Ämter, Schule, Ausbildung, Ärzte, ...
  • Wer kann das Angebot nutzen? Privatpersonen, die beraten / begleitet werden möchten, schwerpunktmäßig für Menschen aus Burgdorf (alle anderen nur bei Zeitkapazitäten)
  • Welche Kosten entstehen? keine (Gegenfinanzierung durch Region Hannover)
  • Was muss beachtet werden? feste wöchentliche Sprechstunden + individuelle Terminvereinbarung; die Sprachmittler für Arabisch und Dari sind ausgelastet. Keine individuelle Beratung von Personen, die nicht in Burgdorf leben. (Für Gruppengespräche können sie aber auch für Lehrte angefragt werden.)
  • Das Mehrgenerationenhaus bietet mit Tigrinya/Eritrea eine relativ seltene Sprache an (bietet sonst nur noch kargah e.V. in Hannover an). Daher insbesondere in diesem Fall sehr zu empfehlen.
  • Wohin muss man sich wenden? Sprechzeiten + Diensthandys der Sprachhelfer/innen:

 

www.bmgh.de/fluechtlingshilfe (Sprechzeiten Sprachhelfer)

Mehrgenerationenhaus Burgdorf e.V.

Gartenstr. 28

31303 Burgdorf

Tel: 05136 / 8781118

Email:


Sprachmittlung für Trauma-Beratung und Frauen-Beratung

In Lehrte sowie in der Region Hannover existieren mehrere Finanzierungsmöglichkeiten für professionelle Sprachmittler/innen für diese Bereiche.

Bitte wenden Sie sich an:


Katharina Kühnle

Stadt Lehrte Gleichstellung und Teilhabe

Rathausplatz 2 31275 Lehrte

Tel: 05132 / 83007-24

   


Infos zu Sprachmittler/innen-Pool der AWO Region Hannover e.V.

Dies ist ein AWO-interner Sprachmittler/innen-Pool. Er ist vorgesehen für AWO-eigene Einrichtungen (Beratungsstellen, KiTas, Heime…). Diese Sprachmittler/innen stehen außerhalb der AWO in der Regel nicht zur Verfügung. Ausnahmen sind in Einzelfällen und nach Absprache nur dort möglich, wo mit einer AWO-Einrichtung zusammengearbeitet wird.

Bitte wenden Sie sich mit Anfragen nicht an die Beratungsstellen, sondern an:


AWO Region Hannover e.V.

Beratungszentrum für Integrations- und Migrationsfragen

Nezir Begovic (Leitung)

Tel. 0511 / 21978-138

 


Infos zu mehrsprachigen Mitarbeitenden der Beratungsstellen und Wohnheime

Die Mitarbeitenden sind als Sozialarbeiter/innen beschäftigt und nicht als Sprachmittler/innen. Sie haben in der Regel die dienstliche Anweisung, ihre Sprachkenntnisse ausschließlich im Rahmen ihrer unmittelbaren Tätigkeit einzusetzen (z.B. Beratung). Sie stehen daher in der Regel nicht für Anfragen zur Verfügung.   


Übernahme von Übersetzungskosten durch Behörden

In diesen Fällen können bzw. müssen Behörden Übersetzungskosten tragen. Bitte fragen Sie explizit nach.

  • Jobcenter: Übernimmt die Kosten und organisiert ggf. die Bereitstellung einer Sprachmittlerin / eines Sprachmittlers, wenn eine Verständigung nicht möglich ist.
  • Sozialamt und Jugendamt: In bestimmten Fällen ist eine Kostenübernahme für Sprachmittlungs-Leistungen möglich. Im Jugendamt ist ggf. auch die Bereitstellung einer Sprachmittlerin / eines Sprachmittlers möglich, wenn eine Verständigung nicht möglich ist. Bitte informieren Sie sich vorab und stellen Sie ggf. einen schriftlichen Antrag.
  • Gesundheit: Für ärztliche Behandlungen bzw. Therapien kann eine Kostenübernahme beantragt werden. Die Organisation eines Sprachmittlers / einer Sprachmittlerin muss selbständig erfolgen.

 

Bitte informieren Sie sich vorab und stellen Sie ggf. einen schriftlichen Antrag.

Zur Newsletteranmeldung:
KONTAKT
 

Lehrte hilft - Flüchtlingshilfe
Ringstraße 9
31275 Lehrte

 

Telefon (0 51 32) 33 11
Telefax (0 51 32) 92 85 3 95

Mobil & Whats App

0178 8506373
E-Mail:

 

 
 
Veranstaltung
 

Nächste Veranstaltungen:

14.12.2017 - 15:00 Uhr
 
14.12.2017 - 19:00 Uhr
 
16.12.2017 - 10:30 Uhr