Übergang vom Sozialamt zum Jobcenter

Nach der Anerkennung als Asylbewerber wechselt die Betreuung vom Sozialamt zum Jobcenter. Das Jobcenter ist übrigens nicht mit der Agentur für Arbeit zu verwechseln - das sind unterschiedliche Institutionen. Das Sozialamt stellt sicher, dass während der Übergangphase die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz weiter gezahlt werden. Vom Jobcenter in Lehrte haben wir folgende Hinweise bei vorab ausgefüllten Anträgen für Leistungen nach dem SGB II (regelt die Grundsicherung für Arbeitssuchende) für Flüchtlinge erhalten:

 

"Für Ihre Hilfe beim Ausfüllen dieser Anträge möchte ich mich vorab bedanken. Es ist auch gut, wenn bereits Unterlagen ausgefüllt hier abgegeben werden. Jedoch ist es zwingend erforderlich, dass diese Personen hier auch persönlich vorsprechen, da hier bestimmte Termine vergeben werden und auch Beratung erfolgt, was noch zu veranlassen ist und geklärt werden muss, welche Formulare insgesamt alle benötigt werden. Daher ist wichtig, dass die betroffenen Personen nicht einfach nur Ihren Antrag bei uns abgeben, sondern noch eine Leistungsberatung und Leistungsvorprüfung erhalten sowie einen weiteren Termin bei einem Ansprechpartner zu einer persönlichen Erstberatung, Klärung der Möglichkeiten der berufliche Integration und Integrationskursmöglichkeiten. Gern können die Antragsunterlagen schon ausgefüllt mitgebracht werden die schon vorhanden sind. Sollten dann noch Unterlagen fehlen, können diese bei der Vorsprache hier noch ausgegeben werden. Ich bedanke mich für Ihren Einsatz diesen Menschen zu helfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen."

Zur Newsletteranmeldung:
KONTAKT
 

Lehrte hilft - Flüchtlingshilfe
Ringstraße 9
31275 Lehrte

 

Telefon (0 51 32) 33 11
Telefax (0 51 32) 92 85 3 95

Mobil & Whats App

0178 8506373
E-Mail:

 

 
 
Veranstaltung
 

Nächste Veranstaltungen:

23.10.2017 - 15:00 Uhr
 
24.10.2017 - 18:00 Uhr
 
26.10.2017 - 15:00 Uhr