Informationsveranstaltungen bei der Agentur für Arbeit

Die Agentur für Arbeit möchte Flüchtlinge über die Zugangsmöglichkeiten für Personen mit Aufenthaltsgestattung und Duldung bei der Agentur für Arbeit Hannover informieren. Das Angebot richtet sich an Neukunden, die noch nicht in der Betreuung der Arbeitsagentur oder JobCenter sind. Wir haben gute Erfahrungen mit diesen Veranstaltungen gemacht und können den Besuch uneingeschränkt empfehlen! In den Veranstaltungen nimmt die Agentur für Arbeit nach Möglichkeit Grunddaten auf, beantwortet Fragen und vereinbart in Einzelfällen auch bereits Termine für ein Erstgespräch. Die Termine für die Gruppeninfos finden jeweils donnerstags im 2-wöchigen Rhythmus statt:

 

Agentur für Arbeit Hannover
BIZ Berufsinformationszentrum
Brühlstr. 4
30159 Hannover
Eingang Escherstraße 17

 

jeweils um 13:30 Uhr im Sitzungssaal B am

  •  26.01.
  • 09.02.
  • 23.02.
  • 09.03.
  • 23.03.
  • 06.04.
  • 04.05.
  • 18.05.
  • 01.06.
  • 15.06.
  • 29.06.
  • 13.07.
  • 27.07.
  • 10.08.
  • 24.08.
  • 07.09.
  • 21.09.
  • 05.10.
  • 19.10.
  • 02.11.
  • 16.11.
  • 30.11.
  • 14.12.
  •  28.12.

 

Bitte pünktlich um 13:30 Uhr kommen, ein Einstieg "mittendrin" ist nicht vorgesehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wenn zur Verständigung außerhalb Deutsch oder Englisch ein/e Sprachmittler/in nötig ist, ist eine Begleitung erforderlich. Vorhandene Unterlagen wie z.B. Ausweispapiere, Lebenslauf oder Zeugnisse bitte mitbringen lassen. Als Vorbereitung kann auch das Mini-Arbeitspaket der Arbeitsagentur bearbeitet werden. Es steht als pdf-Datei auf deutsch oder englisch und auch als Word-Datei auf deutsch oder englisch zur Verfügung. Wenn Sie gestattete oder geduldete Flüchtlinge beruflich oder ehrenamtlich betreuen, weisen Sie diese bitte auf dieses neue Angebot hin, Vielen Dank!

 

Für Fragen steht die Agentur für Arbeit gern zur Verfügung. Kontakt:
Modellprojekt „Early Intervention - Jeder Mensch hat Potenzial“
Andrea Wassermann, Vermittlerin, Telefon 0511/ 919-1145
Astrid Block, Vermittlerin für Flüchtlinge, Telefon 0511/919-1022
Heike Müller, Vermittlerin für Flüchtlinge, Telefon: 0511/919-1139

E-Mail:    
Internet:   www.arbeitsagentur.de

Besucheranschrift: Agentur für Arbeit Hannover Brühlstr. 4 30169 Hannover

Postanschrift: Agentur für Arbeit Hannover 30689 Hannover

 

Weitere Details zur Veranstaltung der Agentur für Arbeit (Zitat aus einem Rundschreiben):

Viele Informationen rund um die Themen Arbeitsmarktzugang, Praktika usw. finden Sie in einer Broschüre, die die Arbeitsagentur gemeinsam mit der Region und Stadt Hannover entwickelt hat. Diese wird in der online Version regelmäßig aktualisiert.

Das Team Flüchtlingsvermittlung der Agentur für Arbeit Hannover betreut:

  • Flüchtlinge mit einer Bleibeperspektive (Kunden aus anderen Staaten – sichere Drittstaaten-  haben Zugangsmöglichkeiten über die lokale originäre arbeitnehmerorientierte Arbeitsvermittlung)
  • aus dem gesamten Regionsgebiet Hannover zentral in der Hauptagentur in Hannover
  • Kunden mit einer Bescheinigung (BÜMA), Aufenthaltsgestattung oder Duldung (Kunden mit einer Aufenthaltserlaubnis werden im JobCenter betreut)

 

Was bieten wir den Kunden nach einer individuellen Beratung und Prüfung je nach Einzelfall an?

  • Gespräch mit der Aufnahme aller Daten und ggf. direkt Einsteuerung in eine Profiling und Kompetenzfeststellungsmaßnahme​ bei einem Träger (wenn die individuellen Voraussetzungen vorliegen)
  • Individuelle Beratung zu Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland
  • Unterstützung bei Kontakten zu Arbeitgebern
  • Praktikumsmöglichkeit bei Arbeitgebern, Fahrtkosten (Genehmigung durch die Agentur vor Beginn des Praktikums notwendig)
  • Hilfe beim Ausfüllen der Formulare für eine Arbeitserlaubnis
  •  Kostenübernahme für notwendige  Übersetzung und Beglaubigung von Diplomen, Zeugnissen, etc.
  • Erstattung von Bewerbungs- und Fahrtkosten
  • notwendige berufliche Weiterbildung oder Qualifizierung, (sprachliche Voraussetzungen beachten), einige Bespiele: Qualifikation im Bereich Lager und Logistik (mit Gabelstaplerschein) oder im  Hotel- und Gaststättenbereich.
  • Vorbereitungskurse und Teilqualifikationen in den Bereichen Metall, Verkauf, Gastronomie und Lager. Teilqualifikationen können bei erfolgreichem Abschluss später auf die Ausbildungszeit angerechnet werden.
  • Langzeitpraktikum zur Vorbereitung auf eine Ausbildung
  • Schulungsmaßnahme Kombination Sprache, Praktikum, Kompetenzfeststellung „Perspektive für Flüchtlinge“

 

Vor Beginn aller Fördermaßnahmen ist eine individuelle Prüfung erforderlich und die Entscheidung über eine Förderung wird individuell getroffen.

 

Was ist können Sie zu tun?

  • Informieren Sie die Kunden über das Angebot
  • Bitte füllen Sie mit den Flüchtlingen (die noch nicht bei uns oder im Jobcenter gemeldet sind) die beigefügten Miniarbeitspakete jeweils in (Deutsch oder Englisch) aus.
  • Bitte vermerken Sie, in welcher Sprache das Beratungsgespräch geführt werden kann (Deutsch, Englisch, Französich) oder andere Sprachen für die wir bei Bedarf eine/n Dolmetscher/in bestellen.
  • Falls möglich und das Einverständnis der Flüchtlinge vorliegt,  kopieren Sie bitte das aktuelle Ausweisdokument.
  • Bitte senden Sie uns die Unterlagen für alle Kunden zusammen per Post.

 

Wie geht es dann weiter?

  • die Kunden erhalten nach Eingabe der Daten in unser System eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch bei einer Beratungsfachkraft.
  • Unterstützer/innen und Sozialarbeiter/innen können Flüchtlinge zu diesen Beratungsgesprächen gern begleiten, sofern die Kunden dies wünschen.
  • gemeinsam mit dem Kunden/der Kundin wird ein individueller Plan für die nächsten Handlungsschritte erstellt.

 

Was tun Sie, wenn Sie Kunden haben, die noch unsicher sind, ob sie sich bei der Agentur für Arbeit anmelden wollen?

Anbei erhalten Sie die Termine für die Gruppeninformationsveranstaltu​ngen im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Hannover. Bitte weisen Sie die Kunden auf die Veranstaltungen hin. Gern können Sie auch mit einer gesamten Kursgruppe zu einer Gruppeninformation kommen. Bitte melden Sie sich dazu kurz per Email im Vorfeld an, damit wir die Vorbereitungen dementsprechend planen können.

 

Ergänzende Informationen zum Modellprojekt "Jeder Mensch hat Potenzial" finden sich auch hier.

Zur Newsletteranmeldung:
KONTAKT
 

Lehrte hilft - Flüchtlingshilfe
Ringstraße 9
31275 Lehrte

 

Telefon (0 51 32) 33 11
Telefax (0 51 32) 92 85 3 95

Mobil & Whats App

0178 8506373
E-Mail:

 

 
 
Veranstaltung
 

Nächste Veranstaltungen:

19.10.2017 - 15:00 Uhr
 
19.10.2017 - 19:00 Uhr
 
21.10.2017 - 10:30 Uhr